Wetter  

 

Unwetterwarnungen

   

Besucher  

Heute 9106

Gestern 13387

Woche 22493

Monat 454551

Insgesamt 15067608

   

Anmeldung  

   

Beckum (pst). Die Kulturreihen „Beckumer Spitzen – Kabarett im Stadttheater“ und „Musik im Alten Pfarrhaus“ sind ein fester und wichtiger Bestandteil des Beckumer Veranstaltungskalenders. Die Abonnements der beiden Reihen sind beliebt und begehrt. Doch auch über den Kreis der Abonnenten hinaus gibt es ein Stammpublikum aus Beckum und aus der Region.

stb17 Programmvorstellung2017 18

Das Programm der „Beckum Spitzen – Kabarett im Stadttheater“

stb17 k 1 Volker Weininger stb17 k 6 Butzko
 stb17 k 3 Suchtpotenzial
 stb17 k 4 Beckmann Griess
 stb17 k 5 DIE MAGIER

umfasst zehn Veranstaltungen mit einer gelungenen Mischung aus unterschiedlichen Stilen und aus Programmen mit und ohne Musik. Zu sehen sind Etablierte wie Volker Weininger, Horst Schroth, HG. Butzko, Anka Zink, Ingmar Stadelmann und Nachwuchskünstler wie Beckmann-Griess, BlöZinger und Fee Badenius. DIE MAGIER verzaubern mit dem neuartigen Showformat einer Comedy Magic Show und Vorsicht ist geboten bei dem Frauenduo Suchtpotential.

Passend zum Schuljahresbeginn startet Volker Weininger am 9. September mit seinem Programm „Bildung.Macht.Schule“ die erfolgreiche Kabarettreihe der Beckumer Spitzen. Man kann die beste Doppelstunde seines Lebens erleben, wenn er in seinem Kabarettprogramm auf einen Streifzug durch das deutsche Bildungssystem geht.

Es folgt am 23. September Stand-Up Comedy mit Ingmar Stadelmann, der es mit seinem neuen Soloprogramm „humorphob“ und seiner ihm eigenen bissigen Art schafft, die Grenzen zwischen Kabarett und Comedy aufzulösen.

Das deutsche Liedermacherinnen-Duo „Suchtpotential“ bestehend aus der schwäbischen Pianistin Ariane Müller und der Berliner Sängerin Julia Gámez Martin bietet am

14. Oktober mit dem Programm „Alko-Pop, 100 % Vol“ Musikkabarett, in dem die zwei durch alle Genres von Chanson, Rock, Hip Hop, Jazz und Popp wirbeln.

„Was soll die Terz?“ fragen BECKMANN-GRIESS in ihrem Kabarettkonzert am 10. November. Timm Beckmann am Klavier und Markus Griess an der Gitarre garantieren großartige Unterhaltung mit Witz und Wortakrobatik.

Das neue Jahr startet am 12. Januar 2018 mit einer einzigartigen neuen magischen Comedy Magic Show, die vier Künstlercharaktere auf die Bühne bringt. Comedy trifft Zauberspektakel. Christopher Köhler ist der Komische, der mit Gags und Zaubertricks improvisiert, Swann entführt als Maskierter mit magischen Illusionen, Carsten Lesch verblüfft mit hellseherischen Fähigkeiten und Amila verführt als Zauberkünstlerin mit Charme und Eleganz zu staunenden Reaktionen.

Am 1. Februar fragt ein Wohlbekannter bei den Beckumer Spitzen: Gibt es menschliche Intelligenz auf der Erde? HG. Butzko bringt mit seinem neuen Programm: „Menschliche Intelligenz oder Wie blöd kann man sein?“ pointiertes, politisches Kabarett auf die Bühne des Stadttheaters.

Mit Robert Blözinger und Roland Penzinger, zusammengenommen „BlöZinger“ thematisieren zwei Österreicher in ihrem Programm “Erich“ Absurdes, Typisches und Untypisches aus dem Mikro-Biotop Familie und sind damit eine Gefahr für untrainierte Zwerchfelle.

Horst Schroth, dieser Name spricht für sich. Der bekannte Kabarettist hat schon mit seinem legendären Programm „Wenn Frauen fragen“ begeistert. Am 24. März kommt er mit seinem Programm „Wenn Frauen immer wieder fragen“ mit einem Update für Fortgeschrittene nach Beckum.

Mit der rheinischen Ausnahmekabarettistin Anka Zink wird am 5. Mai mit „Zink EXTREM positiv“ nicht nur Zivilcourage wieder salonfähig, sondern an diesem emotional-intellektuellen Erlebnisabend wird auch Selbstoptimierung zum Thema.

Am 16. Juni kommt Fee Badenius erstmals mit „feederleicht“ und frechen Gedankenflügen auf die Bühne des Stadttheaters. Wunderschön begleitet werden ihre Lieder von Johannes Still an Piano und Akkordeon, Jochen Reichert am Kontrabass und Christoph Helm an Schlagzeug und Percussion.

 

Die Kammermusikreihe „Musik im Alten Pfarrhaus“

stb17 k 348 Ardinghello
stb17 k 351 Reinhold Quartett
stb17 k 352 NeoBarock
stb17 k 355 Musical Delight

umfasst in der Saison 2017/2018, der 36. Saison insgesamt, erneut acht hochkarätige Kammerkonzerte und ein kleines schönes Jubiläum mit dem 350. Kammerkonzert, das aus diesem Anlass am 30. November als Festkonzert mit der Salzburger Hofmusik gefeiert werden kann.

Herbert Pälmke hat als künstlerischer Leiter der Reihe erneut die Auswahl der Musikerinnen und Musiker getroffen. Darüber hinaus sorgt er auch durch eine gute Öffentlichkeitsarbeit und eine umsichtige Organisation dafür, dass die Konzerte sich einer immer weiter wachsenden Beliebtheit erfreuen. Der Förderkreis Musik im Alten Pfarrhaus Vellern e. V. leistet auch in dieser Saison einen wichtigen finanziellen Beitrag, so dass der städtische Zuschuss limitiert bleibt.

Zum Auftakt der Konzertreihe spielt am 21. September das Ardinghello Ensemble auf Instrumenten des frühen 19. Jahrhunderts. Das Quartett musiziert Werke von Mozart, Beethoven, Johann Christian Bach und Ferdinand Ries unter dem Thema „Der Weg zur Romantik“.

Es folgt am 19. Oktober die aus Petersburg stammende Pianistin Mara Mednik, die sich durch die Förderung junger Musiker verdient gemacht hat und mit Aleksey Shadrin, Violoncello, Werke von Robert Schumann, Igor Stravinsky, Johannes Brahms und Peter Tschaikowsky vorträgt.

Zum 350. Kammerkonzert hat Wolfgang Brunner, Klavier und Leitung der Salzburger Hofmusik, ein besonderes Jubiläumsprogramm zusammengestellt. Die Besetzung mit Lucia Hausladen, Sopran, Johannes Hinterholzer, Horn und Erst Schlader, Klarinette lässt Ungewöhnliches erwarten.

Das Reinhold-Quartett des Leipziger Gewandhauses, das am 25. Januar 2018 Musik der Romantik mit Werken von Carl Reinecke und Felix Mendelssohn-Bartholdy spielen wird, gehört schon zu den Stammgästen im Alten Pfarrhaus Vellern.

Am 22. Februar wird das Ensemble NeoBarock erwartet, das Barockmusik am Puls der Zeit für Menschen von heute auf erstklassigen Instrumenten verspricht. Volker Möller, Violine, Maren Ries, Violine/Viola, Ariane Spiegel, Violoncello und Rossella Policardo, Cembalo lassen unter dem Motto „Musik für den alten Fritz“ Raritäten aus der Berliner Komponistenschule erklingen.

Das zweite Konzert im Pfarrhaus Vellern von Albrecht Menzel, Violine ist am 15. März der Musik Johann Sebastian Bachs gewidmet.

Ein Publikumsmagnet wird erneut die Pianistin Aleksandra Mikulska am 19. April sein. Sie bringt Werke von Beethoven, Chopin und Liszt zu Gehör.

Zum Abschluss der Saison wird Musical Delight mit Dorothee Kunst, Traversflöten und Susanne Peuker, Laute am 17. Mai „Zu Besuch bei Familie Bach“ einladen.

 

Neujahrskonzert am 01.01.2018 im Berufskolleg

Mit „Stars und Stripes“ begrüßen die Bergischen Symphoniker zum Neujahrskonzert am 01.01.2018 schwungvoll und zackig. Melodien „aus der Neuen Welt“ und der ein oder andere Walzergruß aus „good old Europe“ entführen im Berufskolleg am Hansaring in das Neue Jahr.

 

Die Programmhefte der Beckumer Spitzen und der Kammermusikreihe Musik im Alten Pfarrhaus liegen im Bürgerbüro der Stadt Beckum im Rathaus Beckum und Neubeckum aus, bei der Energieversorgung Beckum und der Sparkasse Beckum-Wadersloh und weiteren öffentlichen Einrichtungen wie den Büchereien.

 

Kartenverkauf

Der Einzelkartenverkauf für alle Veranstaltungen beginnt am Donnerstag, 24. August 2017 in den Bürgerbüros der Rathäuser Beckum und Neubeckum.

Der Abonnentenverkauf für Musik im Alten Pfarrhaus ist weiterhin noch bis Samstag, 16.09.2016 möglich.

Die Abos für die Beckumer Spitzen sind bereits ausgebucht!

Internet

Infos zu den Veranstaltungen gibt es auch im Internet auf www. beckum.de/kabarett und www.beckum.de/kammerkonzerte, spezieller unter www.kammermusik-vellern.de für die Musik im Alten Pfarrhaus.

Sponsoren

Die Energieversorgung Beckum unterstützt die Reihen „Beckumer Spitzen“ und „Musik im Alten Pfarrhaus“ zum wiederholten Mal als Sponsor, während die Sparkasse Beckum-Wadersloh die „Beckumer Spitzen“ und das Neujahrskonzert mit einem Zuschuss bedenkt. Herzlichen Dank auch dem Förderkreis Musik im Alten Pfarrhaus Vellern e.V..

   

Finde uns auf Facebook

 
 
   
© www.neubeckum.de