Wetter  

 

Unwetterwarnungen

   

Besucher  

Heute 290

Gestern 352

Woche 290

Monat 77367

Insgesamt 21835568

   

52656-logo-pressemitteilung-polizei-warendorfNeubeckum (ots). Am Wochenende kam es im Zusammenhang mit dem Neubeckumer Stadtfest zu mehreren Straftaten.

Am 1.6.2019, 00.40 Uhr kam es zu einem Konflikt zwischen zwei Gruppen auf der Spiekerstraße. Im weiteren Verlauf soll ein 30-jähriger Oelder einen 23-jährigen Beckumer geschlagen haben, der daraufhin zu Boden ging. Zuvor soll der Oelder von dem Jüngeren körperlich angegriffen worden sein. Der 30-jährige soll dann von drei Unbekannten verfolgt, getreten und geschlagen worden sein. Beide Männer erlitten Verletzungen und trafen sich im Krankenhaus wieder. Dort randalierten sie, so dass die Polizei informiert wurde.

Gegen 1.05 Uhr randalierte ein Unbekannter vor einem Wohnaus an der Spiekerstraße und beschädigte einen Briefkasten. Als der Hausbewohner den Tatverdächtigen zu Rede stellen wollte und vor die Tür ging, flüchtete dieser. Dann kamen zwei Unbekannte auf den 48-jährigen Beckumer zu und bedrohten ihn. Als er sich gemeinsam mit seinem 20-jährigen Sohn zu Wehr setzte, flüchteten das Duo.

Gegen 21.40 Uhr kam es an der Hauptstraße zu Streitigkeiten zwischen Jugendlichen aus Beckum und Oelde. Im weiteren Verlauf schlugen sich zwei Personen, ein 17-jähriger Beckumer und ein 16-jähriger Oelder. Hierbei wurde der Beckumer leicht verletzt.

Am 2.6.2019 beschädigten vier Personen, zwischen 18 und 25 Jahren an der Gottfried-Polysius-Straße den rechten Außenspiegel eines Autos sowie mehrere Glasabdeckungen von Außenlampen. Das Quartett flüchtete in Richtung Am Volkspark. Hinweise zu den Sachbeschädigungen nimmt die Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

   

Finde uns auf Facebook

 
 
   
© www.neubeckum.de