Wetter  

 

Unwetterwarnungen

   

Besucher  

Heute 8303

Gestern 16609

Woche 38956

Monat 345317

Insgesamt 6343408

   

Anmeldung  

   

logo-pressemitteilung-polizei-warendorfKreis Warendorf (ots). Am Freitag, 4.10.2013, kam es gegen 19.00 Uhr in Warendorf an der Ems zu einer Vergewaltigung einer 23-jährigen Frau.
Das Opfer ging im Bereich der Ostbleiche, Altenheim, spazieren. Als sie die Holzbrücke über die Ems überquerte, hörte sie hinter sich zwei Männer, die englisch miteinander sprachen. Unmittelbar hinter der Brücke wurde die junge Frau von den beiden Männern überfallen und sexuell genötigt.

polwaf13 phantombildtaeterwaf

Bevor die Beiden von ihr abließen und flüchteten, hörte sie, wie einer der beiden Täter das englische Wort "car" benutzte.

Die beiden Unbekannten werden wie folgt beschrieben: Ein Täter war etwa 25 bis 40 Jahre alt und hatte eine stämmige Figur. Seine Gesichtsfarbe war sehr dunkel und er hatte erkennbare Aknenarben. Die schwarzen Haare waren sehr kurz, etwa drei Millimeter lang. Zur Tatzeit trug der Mann ein helles T-Shirt und er roch nach Schweiß.

Zu dem zweiten Täter wurde ein Phantombild erstellt. Dieser war etwa 27 bis 33 Jahre alt und hatte eine muskulöse Figur. Die Gesichtsfarbe war sehr dunkel und er hatte seine etwa 5 cm langen dunklen Haare mit Gel oder Spray frisiert. Dieser Mann roch auffällig nach Parfum oder After Shave.

Zeugen, die am Freitag, 4.10.2013, in den Abendstunden zwei dunkelhäutige Männer, möglicherweise in Verbindung mit einem Fahrzeug gesehen haben oder Hinweise zu dem mit dem Phantombild gesuchten Mann geben können, wenden sich bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0.

   

Finde uns auf Facebook

 
 
   
© www.neubeckum.de