Wetter  

 

Unwetterwarnungen

   

Besucher  

Heute 9027

Gestern 13387

Woche 22414

Monat 454472

Insgesamt 15067529

   

Anmeldung  

   

Neubeckum (pst). Der Erweiterungsbau der Gesamtschule Ennigerloh-Neubeckum wurde offiziell eingeweiht. Alle Beteiligten drückten ihre Freude über den markanten Verbindungstrakt aus.

stb17 Gesamtschule 2

Der Neubau verbindet die beiden bestehenden Gebäudetrakte zu einer geschlossenen Einheit und hebt sich zugleich bewusst vom Altbau ab. „Mit diesen Räumen sind die Rahmenbedingungen für gutes und nachhaltiges Lernen voll und ganz gegeben”, so Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann bei der feierlichen Übergabe. Der Anbau sei eine gute Investition in die Zukunft.

Schule froh über neue Räumlichkeiten
Der Anbau ist im geplanten Zeitraum fertig geworden. Die Schule nutzt die neuen Räume seit Beginn des laufenden Schuljahres. Die provisorischen Pavillons sind längst gewichen. Schulleiterin Ellen Greiwe zeichnete in ihrer Dankesrede den Weg seit 2012 nach. Man habe jedes Jahr neue Räumlichkeiten für sich entdeckt. Und nun sei dieser Umgestaltungsprozess zu Ende. „Die Räume lassen neue Raumerfahrungen erleben”, spielte sie auf die vielen spitzen und stumpfen Winkel an. „Wir haben hier nun einen fertiggestellten geschützten Raum, in dem man auch Fehler machen darf”, so die Pädagogin weiter.

Gratulation aus Ennigerloh
Auch Zweckverbandsvorsteher Berthold Lülf, Bürgermeister der Stadt Ennigerloh, zählte zu den Gratulanten. „Ich gratuliere der Stadt Beckum und der Schule zu diesem schönen Neubau. Gemeinsam haben unsere beiden Kommunen mit der interkommunalen Gesamtschule etwas ganz Tolles aufgebaut”, meinte Lülf.

stb17 Gesamtschule 1 stb17 Gesamtschule 5

1 500 Quadratmeter auf 2 Etagen
In dem neuen Trakt sind auf zwei Etagen sechs Klassenzimmer mit angrenzenden Differenzierungsräumen, Verwaltungs- und Büroräumen für die Schulleitung, ein Lehrerteamraum, ein Büro für Berufsorientierung, ein Selbstlernzentrum sowie Lehrertoiletten und eine barrierefreie Toilette entstanden. In der Mitte gibt es ein geschlossenes Atrium, das der Schule viele Nutzungsmöglichkeiten bietet. Der im Neubau berücksichtigte Aufzug ermöglicht auch für die „alten” Gebäudetrakte einen barrierefreien Zugang zu (fast) allen Bereichen, inklusive der Ganztagsräume im Kellergeschoss. Der Neubau hat eine Nutzfläche von 1 500 Quadratmetern und hat rund 2,3 Millionen Euro gekostet. Das Mobiliar schlägt mit rund 80.000 Euro zu Buche.

Die Schule ist jetzt vollständig aufgebaut
Die interkommunale Gesamtschule hatte zum Schuljahresbeginn 2012/13 ihren Betrieb aufgenommen. Der wachsende Raumbedarf sollte sukzessive gedeckt werden. Dieser Prozess ist jetzt abgeschlossen. Rund 500 Schülerinnen und Schüler besuchen zurzeit den Gesamtschulstandort in Neubeckum in den Jahrgängen 5 bis 10. Die Schule ist jetzt voll aufgebaut und in allen Jahrgängen dreizügig. Die Oberstufe ist am Standort Ennigerloh angesiedelt.

stb17 Gesamtschule 3 stb17 Gesamtschule 4 stb17 Gesamtschule 6
   

Finde uns auf Facebook

 
 
   
© www.neubeckum.de